Bariatrische Operation

Ernährungstherapie bei bariatrischer Operation. Abnehmen mit OP.

Ernährungstherapie bei sonstigen Erkrankungen (Bildquelle: ©salita2010/fotolia)

Eine bariatrische Operation ist ein Eingriff, der eine nachhaltige Gewichtsabnahme zum Ziel hat. Mit verschiedenen Methoden werden Teile des Magens und/oder Darms verkleinert bzw. entfernt.

Eine professionelle Ernährungsberatung vor und nach der OP ist gemäß S3-Leitlinie zur Chirurgie der Adipositas Voraussetzung, um einen bariatrischen Eingriff vornehmen zu lassen.

Nach der OP sind umfassende Änderungen des Ernährungs- und Essverhaltens notwendig, um langfristig Komplikationen zu vermeiden und die Lebensqualität zu verbessern.

Ernährungsziele bei Adipositaschirurgie

Die Ernährungsziele nach einer bariatrischen Operation sind im Wesentlichen folgende:

  • Gewichtsreduktion
  • Anpassen der Ernährung an kleineres Magenvolumen – Vermeiden von Übelkeit und Brechreiz
  • Vermeiden von Unverträglichkeitsreaktionen
  • Bedarfsdeckende Zufuhr an essentiellen Nährstoffen – Verbesserung der Lebensqualität

Für eine erfolgreiche Ernährungsberatung bei Adipositaschirurgie ist Voraussetzung, dass Ihre individuelle Beschwerdesituationerfasst wird.

Adipositas kann mit weiteren Stoffwechselerkrankungen auftreten wie z.B. Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Gicht oder dem metabolischen Syndrom.

Sie erhalten eine Ernährungsberatung, die qualifiziert und zielgerichtet auf Ihre Situation abgestimmt ist.

Als Ihre Ernährungsberaterin begleite ich Sie vor und nach Ihrer bariatrischen Operation und stehe Ihnen schnell und zuverlässig zur Seite.

Metabolisches Syndrom

Inhalte und Ziel der Ernährungstherapie

Professionelle Ernährungsberatung bei metabolischem Syndrom

  • Eine ausgewogene spezialisierte Ernährung wirkt dem „tödlichen Quartett“ entgegen
  • Individueller Ernährungsplan gegen Bluthochdruck, Adipositas, Diabetes, Fettstoffwechselstörung
  • Regulierung des Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsels
  • Die einzelnen Krankheiten hängen miteinander zusammen und bedingen sich. Eine Ernährungsumstellung wirkt gegen alle beteiligten Erkrankungen
  • Normalgewicht erreichen
  • Folgeerkrankungen vorbeugen
  • Einnahme von Medikamenten reduzieren
  • Schrittweise Veränderung der Gewohnheiten und des Lebensstils für ein nachhaltiges Ergebnis

Sie haben ein Anliegen?

Fragen | Terminwunsch | unverbindliches Angebot

Beratungstermine

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag:
08.00 | 09.00 | 10.00 | 11.00 | 12.00 Uhr | 14.30 | 15.30 | 16.30 | 17.30 | 18.30 Uhr

Zuschuss von gesetzlichen Krankenkassen

Voraussetzung für die Genehmigung einer bariatrischen OP ist eine Vorbereitungsphase mit professioneller Ernährungsberatung.

Bei einem BMI ≥ 30 erstattet die Krankenkassen einen Großteil der Kosten, wenn die Ernährungsberatung ärztlich verordnet wurde. Über die genaue Höhe des Zuschusses entscheiden die Krankenkassen individuell.

Voraussetzungen für eine Adipositaschirurgie (S3-Leitlinie)

  • Body-Mass-Index BMI > 40
  • Body-Mass-Index BMI > 35 und bestehende Begleiterkrankung wie z.B. Diabetes mellitus, Reflux, Bluthochdruck (Hypertonie), Rückenbeschwerden
  • Übergewicht besteht seit mehr als 3 Jahren
  • Konservative Methoden zur Gewichtsabnahme wurden ohne Erfolg ausgeschöpft

Die S3-Leitlinie zur Chirurgie der Adipositas setzt voraus, dass Sie in einem Zeitraum von mindestens 6 Monaten eine bestimmte Anzahl an Beratungsterminen in Anspruch nehmen.

Bariatrische Operation

Als zertifizierte Ernährungsberaterin begleite ich Sie vor und nach der Operation:

  • Magenballon
  • Magenverkleinerung, endoskopischer Schlauchmagen (Sleeve-Restriktion), Sleeve-Gastrektomie, Gastoplastik
  • Magenban
  • Mini-Magenbypass
  • Magenschrittmacher
  • Biliopankreatische Diversion mit oder ohne Duodenal-Switch (BPD-DS)
  • Dünndarm-Bypass

Gaby Lingath